szmtag
Kreditkarte oder Calling Card

16.12.2003

Neue Basistelefone: Nicht mit Telefonkarten nutzbar

Die neuen Basistelefone der Telekom ersetzen seit einiger Zeit die herkömmlichen Telefonzellen. Nutzbar sind die neuen Telefone nicht mehr mit Münzen oder Telefonkarten, aber mit Calling Cards aller Hersteller.

Die Telekom tauscht seit geraumer Zeit bundesweit Telefonzellen gegen so genannte Basistelefone aus, die nicht mehr für den Münzgeld- oder Telefonkarten-Betrieb geeignet sind. Stattdessen telefoniert man am Basistelefon beispielsweise mit einer so genannten Calling Card. Was viele Telefonkunden nicht wissen: Am Basistelefon funktioniert jede handelsübliche Calling Card, nicht nur die der Deutschen Telekom. Die Calling Cards der Wettbewerber sind in Telefonläden, Kiosken oder über einige Online-Anbieter erhältlich.

Und so funktioniert das Telefonieren mit der Calling Card: Einfach die angegebene kostenfreie 0800er-Nummer anrufen und den Freischaltungs-PIN, den man auf der Kartenrückseite freigerubbelt hat, einmalig eingeben – nun die gewünschte Telefonnummer wählen. Bei Anbietern wie C3 wird vor Gesprächsbeginn kurz angesagt, wie viele Gesprächsminuten für die gewählte Rufnummer noch auf der Karte drauf sind.

Das Basistelefon kann neben der Calling Card auch mit einer normalen Kreditkarte oder einem T-Card-Rechnungskonto genutzt werden. Zusätzlich können R-Gespräche (hierbei übernimmt der Angerufene die Telefonkosten) sowie kostenfreie Notrufe durchgeführt werden.

( app05 )
Call-Magazin.de - täglich aktuelle Tarife & News!
Telefon, Handy, Internet by Call, DSL und VoIP!
Immer informiert, nie zu viel zahlen: www.call-magazin.de

http://www.call-magazin.de/telefon-festnetz/telefon-festnetz-nachrichten/neue-basistelefone-nicht-mit-telefonkarten-nutzbar_12822.html