szmtag

Wie schnell ist der Internet-Anschluss, mit dem Sie gewöhnlich online gehen?

Analoges Modem oder iSDN
DSL light (bis 384 Kbit/s)
Bis 2 Mbit/s
Bis 6 Mbit/s
Schneller als 6 Mbit/s

Internetversorgung

14.03.2012

Niedersachsen: Breitband nahezu ohne "weiße Flecken"

In fast ganz Niedersachsen soll die Bevölkerung mittlerweile Zugang zum schnellen Internet haben. Die unterversorgten "weißen Flecken" seien bis auf wenige Ausnahmen erschlossen, sagte Landesentwicklungs-Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke.

Hannover (dapd/red) - Selbst für besonders abgelegene Gebäude sei eine Versorgung per Satellit möglich. Mit der Strategie, auf einen marktwirtschaftlichen Ausbau in enger Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Land zu setzen, habe man richtig gelegen, sagte Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) am Mittwoch in Hannover zu den Ergebnissen von Breitbandausbau und -förderung 2009 bis 2011.

Förderung in Höhe von 61 Millionen Euro

In den letzten Jahren hätten Land, Kommunen und Bund dafür insgesamt gut 61 Millionen Euro in Niedersachsen zur Verfügung gestellt. Damit seien landesweit knapp 300.000 Gebäudeanschlüsse geschaffen worden, sagte Ripke. Den verbleibenden unterversorgten Gebieten solle auch nach 2013 geholfen werden.

Unabhängig von der eingesetzten Technik bei den Hausanschlüssen seien die für die Hintergrund- und Verteilernetze benötigten leistungsfähigen Glasfaserverbindungen in der Fläche gefördert worden, so Bode. Diese Infrastrukturinvestitionen seien die zentrale Voraussetzung für den künftigen Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen in den Regionen.

Breitbandausbau auch weiterhin nötig

Die SPD dämpfte die Erfolgseuphorie. Zwar sei richtig, dass in den vergangenen Jahren "weiße Flecken" reduziert worden seien, sagte die für den ländlichen Raum zuständige Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Andrea Schröder-Ehlers. Allerdings seien die "grauen Flecken" mit niedriger Geschwindigkeit noch immer viel zu groß. Das führe zu deutlichen Standortnachteilen auf dem Land. Geschwindigkeiten von zwei Mbit/s seien "viel zu gering".

Die Ergebnisse des Breitbandausbaus wurden gemeinsam mit Vertretern der daran beteiligten Firmen Deutsche Telekom, Vodafone Deutschland, EWE TEL und Northern Access vorgestellt. Bode betonte, die bisher gemeinsam erzielten Ergebnisse stellten einen Zwischenschritt dar. Die Anforderungen an die Breitbandanbindung stiegen kontinuierlich. Niedersachsen werde deshalb die Förderung des Breitbandausbaus fortsetzen und sich dafür einsetzen, dass weiterhin Fördermittel zur Verfügung stünden.

( app04 )
Call-Magazin.de - täglich aktuelle Tarife & News!
Telefon, Handy, Internet by Call, DSL und VoIP!
Immer informiert, nie zu viel zahlen: www.call-magazin.de

http://www.call-magazin.de/dsl-voip/dsl-voip-nachrichten/niedersachsen-breitband-nahezu-ohne-weisse-flecken_31691.html